Spritzgießwerkzeuge

Beschaffung von Spritzgießwerkzeugen

Durch die jahrelange Erfahrung bei der Beschaffung von Spritzgießwerkzeugen bauen wir auf die Partnerschaft unserer Kunden, sowie unserer langjährigen Zusammenarbeit mit lokalen Werkzeugmachern.Dies garantiert eine gemeinsame Sprache und ein Vertrauensverhältnis, aus der die Zufriedenheit aller Beteiligten resultiert.

Unser Ablauf bei der Beschaffung:

  1.  Beratung des Kunden bei der Auslegung des Kunststoffteiles
    - Auswahl des Materials
    - Auswahl des richtigen Verfahrens
    - erste grobe Kostenabschätzung
     
  2.  Erstellung einer Machbarkeitsstudie
    - Maschinenauswahl
    - Prüfung der Spezifikation ( Toleranzen.)
    - Herstellbarkeit ( Füllsimulation )
    - Terminsituation
    - Erstellung des Lastenheftes
     
  3.  Ausarbeiten des Angebotes
    - technische Abklärung mit dem Kunden
    - Auswahl des erforderlichen Werkzeuges ( Fachzahl, Komplexität, Standzeit)
    - Teilekalkulation ( häufig mit mehreren Varianten)
    - Erstellung eines vorläufigen Terminplanes
     
  4. Nach Auftragsvergabe
    - Verifizierung der Spezifikationen
    - Erstellung des Pflichtenheftes
    - Erstellung eines definitiven Terminplans, mit wöchentlicher Statusmeldung
    - Bemusterung des Werkzeuges
    - Erstellung des Erstmusterprüfberichtes, nach Kundenanforderung
     
  5. Nach der Kundenfreigabe in der Serienfertigung
    - Abgabe von zuverlässigen Lieferterminen
    - hauseigene Werkzeugwartung mit Nachweis der Historie
    - rechtzeitge Benachrichtigung für Werkzeugrevisionen
     

Bei der Verlagerung von bereits bestehenden Werkzeugen verfahren wir ab dem 2. Punkt in aller Regel gleich. Wobei eine Überprüfung des ankommenden Werkzeuges in Form einer definierten Inspektion selbstverständlich ist. 

Diverse Vorlagen finden Sie im Download-Bereich in pdf-Form.